Printheft

Liebe Leserinnen und Leser,

im Öko-Invest-Heft berichten wir seit dem Jahr 1991 über Schwerpunktthemen wie z.B. Solar-, Lithium-, Wasserstoff- oder Windkraft-Aktien – zu Quartals-Beginn auch über neue bzw. eine Tabelle mit hunderten nachhaltig orientierten Investmentfonds. Deren Anzahl ist im deutschsprachigen Raum von seinerzeit 15 auf über 500 gewachsen, wobei sich das Volumen in den letzten 30 Jahren weit mehr als vertausendfacht hat: von einer 2-stelligen Millionen- auf eine nun 3-stellige Milliardensumme. Eine 3-stellige Milliardensumme haben in den letzten 30 Jahren auch – mit wesentlich mehr „Impact“ beim ökologischen Umbau der Wirtschaft – deutsche Privatanleger(innen) in die Energiewende investiert. Denn inzwischen beträgt der Anteil Erneuerbarer Energie am deutschen Strom-Mix nicht mehr rund 4%, sondern hat 2021 die Marke von 50% erreicht.

Nachhaltige Investments sind längst keine Nische mehr, sondern in den letzten Jahren fast schon zum „mainstream“ geworden: vielleicht auch deshalb, weil die finanziellen Renditen oft weit höher liegen: wer z.B. beim Börsengang 2010 3.000 Euro in Tesla-Aktien investiert hat, hat jetzt ein Paket im Wert von über einer Million Euro, die Daimler-Aktie hat sich hingegen im selben Zeitraum „nur“ verdoppelt.

Aber auch der branchenmässig breit gestreute Natur-Aktien-Index nx-25 hat seit dem Start 1997 über 2.400% zugelegt, wesentlich mehr als die knapp 300% beim „konventionellen“ Benchmark-Index MSCI World, der rund 1.600 Grosskonzerne wie Amazon und Apple enthält.

Auch der aus 30 Solar-Aktien bestehende Index PPVX lief seit 2003 mit einem Plus von rund 1.400% um Klassen besser als Erdölaktienindex mit einem Plus von rund 140%, so dass sich der langfristige Vorsprung des PPVX (mit +1.413% vs. +140% bis Anfang November 2021) inzwischen weit über der 1.000-Prozentmarke liegt.

Wenn Sie das Öko-Invest-Heft näher kennenlernen wollen, können Sie per email z.B. ein Schnupper-Abo (5 Ausgaben / 3 Monate) für dzt. 44 Euro bestellen.

Nach über 30 Jahren „print only“ sind ab dem Frühjahr 2022 wahlweise auch digitale Öko-Invest-Ausgaben geplant.

Mit besten Wünschen für Ihre „Investments mit Erfolg und Verantwortung“, Ihr
Öko-Invest-Chefredakteur Max Deml